Das Museum ist von Montag bis Sonntag, auch an Feiertagen, von 10 - 17 Uhr geöffnet.  

Besucheradresse

Schillerstraße 3a 01768 Glashütte/Sachsen

Glashütte liegt etwa 25 Kilometer südlich von Dresden. Mit Pkw, Bus und Bahn ist Glashütte bequem zu erreichen. Genauere Informationen zu Ihrer Anreise finden Sie hier.

Eintrittspreise

Erwachsene7 €
Ermäßigt 
(Schüler, Studenten, Senioren, Schwerbehinderte und Erwerbslose mit gültigem Ausweis)
4,50 €
Kinder bis 6 Jahrefrei
Familienkarte Maxi
(2 Erwachsene und Kinder bis 16 Jahre)
15 €
Familienkarte Mini
(1 Erwachsener und Kinder bis 16 Jahre)
12 €
Gruppen, Preis pro Person 
(ab 10 Personen)
4,50 €
Jahreskarte
(für alle Sonderausstellungen und Veranstaltungen, gültig nur mit Personalausweis, nicht übertragbar)
25

Besucheradresse:

Deutsches Uhrenmuseum Glashütte
Schillerstraße 3a
01768 Glashütte/Sachsen

Postadresse:

Stiftung "Deutsches Uhrenmuseum Glashütte – Nicolas G. Hayek"
Postfach 1114
01766 Glashütte/Sachsen

Kontakt

computer

Ausgewählte Meisterwerke

Astronomische Kunstuhr von Hermann Goertz

Blickfang im Foyer des Uhrenmuseums  ist die komplizierte astronomische Kunstuhr von Hermann Goertz (1862-1944). Mehr als 30 Jahre baut Goertz an seinem Meisterwerk, bevor er es 1925 in Glashütte vollendet. Die Uhr besteht aus insgesamt 1.756 Uhrwerks- und Zifferblattteilen und ist exakt vorprogrammiert bis ins Jahr 2899.

Die Standuhr im prachtvollen Mahagoniholzgehäuse zeigt nicht nur die Stunden, Minuten und Sekunden, sondern auch Sonnenauf- und Sonnenuntergang, die Mondphasen, den Sternenhimmel der nördlichen Hemisphäre, die Äquation und das Datum mit Schaltjahrberücksichtigung. Außerdem besitzt die Kunstuhr ein Viertelstundenschlagwerk. Dieses Wunderwerk läuft seit seiner Fertigstellung, unterbrochen nur durch Restaurationen in den Jahren 1956, 1984 und 2004.

Herrentaschenuhr Fa. Union Glashütte im Prunkgehäuse

Die Sprungdeckeltaschenuhr im 18-Karat-Goldgehäuse Nr. 44 067 ist in der sogenannten Uhrwerksqualität "1a" ausgeführt. Das Werk hat 20 Steine, zum Teil in Goldchatons gefasst, einen Diamantdeckstein und die Schwanenhalsfeinreglage. Beim Betrachten fällt sofort die Gestaltung des aufwendig dekorierten Gehäuses auf, das nach einem Entwurf von Prof. Graff graviert wurde.

Prof. Carl Ludwig Theodor Graff (1844-1906) wird nach dem Studium der Architektur in Hannover und einer mehrjährigen Tätigkeit in Wien 1875 zum Direktor der Königlichen Kunstgewerbeschule Dresden ernannt. Neben Entwürfen für die Meissner Porzellanmanufaktur arbeitet er auch mit Glashütter Uhrenfirmen zusammen. Die Prunkgehäuse im Renaissance-Stil mit den schnäbelnden Vögeln, Füllhörnern, Girlanden und der Minerva im farbigen Email als eingesetztes Medaillon geben den Uhren das Besondere. Die Graff-Gehäuse werden auch vom Glashütter Meistergraveur Gustav Gessner angefertigt. Die Union-Uhr liegt noch im Original-Etui, das Gangregister der Seewarte Hamburg liegt ebenfalls bei. Glashütter Taschenuhren mit Graff-Gehäusen stellen heute sammlerische Raritäten dar.

Präzisionspendeluhr Fa. Strasser & Rohde in gestürzter Bauweise

Ludwig Strasser und Gustav Rohde begründen 1875 die Fa. Strasser & Rohde, welche Präzisionspendeluhren in höchster Vollendung herstellt. Die Uhr Nr. 793 hat eine gestürzte Bauweise, das heißt, die Anordnung der Wellen weicht von der üblichen Art ab. Als erste Welle befindet sich oben die Aufzugswalze, unten als letzte die Ankerwelle. Das hat zur Folge, dass die gesamte Hemmung mit Anker, Gangrad, Pendelgabel und Pendelfeder nicht hinter dem Werk, sondern frei einsehbar und gut regulierbar unter dem Werk angeordnet ist. Das gesamte Uhrengehäuse kann damit flacher gestaltet werden, da das Pendel nicht hinter, sondern unter dem Werk schwingt.

Neben dem temperaturkompensierenden zweizylindrischen Nickel-Stahl-Pendel besitzt die Uhr außerdem noch eine Luftdruck- (oder barometrische) Kompensation.  Die symmetrisch angeordneten Aneroiddosen reagieren auf Luftdruckveränderungen. Die Präzisionspendeluhren in gestürzter Bauweise stellen den Gipfelpunkt in der Entwicklung der gewichtsangetriebenen Sekunden-Pendeluhren mit freier und konstanter Federkraft-Ankerhemmung dar. Die Fa. Strasser & Rohde liefert in 80 Jahren Pendeluhrbau wahrscheinlich nur 9 Uhren in gestürzter Hemmung aus.

Astronomische Kunstuhr von Herrmann Goertz
Astronomische Kunstuhr von Herrmann Goertz
Herrentaschenuhr Fa. Union Glashütte im Prunkgehäuse
Herrentaschenuhr Fa. Union Glashütte im Prunkgehäuse
Präzisionspendeluhr Fa. Strasser & Rohde in gestürzter Bauweise
Präzisionspendeluhr Fa. Strasser & Rohde in gestürzter Bauweise