Zum Raum wird hier die Zeit

Sonderausstellung

Mühle-Glashütte: Eine Familie der Uhrenindustrie

Die 150-jährige Geschichte eines Glashütter Familienunternehmens und dessen Liebe zum präzisen Messen können Besucher in dieser multimedialen Sonderausstellung im Deutschen Uhrenmuseum Glashütte nachvollziehen und selbst begreifen. Einzigartige Objekte und Dokumente aus Familienbesitz werden zum ersten Mal in dieser Vollständigkeit der Öffentlichkeit präsentiert. Messmittel, Tachometer, Schiffsuhren und aktuelle Armbanduhren werden in chronologischer Reihenfolge spannend inszeniert. Technische Entwicklungen wie das hauseigene Manufaktur-Uhrwerk oder die patentierte Spechthals-Regulierung werden anschaulich präsentiert. Auch der Blick in die heutige Produktion bleibt den Besuchern des Uhrenmuseums nicht verwehrt.

Die Stiftung „Deutsches Uhrenmuseum Glashütte – Nicolas G. Hayek“ dankt der Firma „Mühle-Glashütte GmbH nautische Instrumente und Feinmechanik“ für die großzügige Unterstützung bei der Realisierung der Sonderausstellung.

21. Juni 2019 bis 19. April 2020 täglich von 10 bis 17 Uhr

Ausgewählte Objekte der Ausstellung

Ausstellungsobjekt Firma Robert Mühle Messuhr M 33

Robert Mühle Messuhr M 33

150 Jahre präzises Messen: 1869 gründet Robert Mühle in Glashütte eine feinmechanische Werkstatt, in der Messgeräte für die Glashütter Uhrenindustrie und Uhrmacherschule gefertigt werden. Die Messuhr M 33 ermöglicht Durchbiegungs-, Vergleichs- und Absolutmessungen in einer Genauigkeit von bis zu 1/1000 Millimeter.

Ausstellungsobjekt Firma Nautische Insturmente Mühle Glashütte Marine Navigationsset

Marine-Navigationsset

Das Marine-Navigationsset von Nautische Instrumente Mühle-Glashütte vereint die traditionellen Instrumente zur astronomischen Positionsbestimmung auf See. Es besteht aus einem Mühle-Marinechronometer und einem Freiberger Trommelsextanten. Der nach DIN 8319 gefertigte Chronometer besitzt eine überragende Genauigkeit. Diese wird durch modernste Elektronik mit einem selektierten, künstlich gealterten, temperatur­stabilisierten 4,19-MHz-Schwingquarz erreicht.

Ausstellungsobjekt_Firma Mühle Glashütte_Armbanduhr_Robert-Mühle-Mondphase-GOLD_liegend

Armbanduhr „Robert Mühle Mondphase GOLD“

Im Jubiläumsjahr 2019 hält die dritte selbst konstruierte Komplikation in die Manufakturlinie von Mühle-Glashütte Einzug. Neben der neuen Mondphasenanzeige beherbergt das 42 Millimeter große Gehäuse der limitierten Sonderedition die hauseigene Auf/Ab-Anzeige und das Mühle Zeigerdatum. Insgesamt werden 150 Exemplare der Robert Mühle Mondphase gefertigt. Das Modell in 18 Karat Rotgold ist auf 25 Exemplare limitiert.

Begleitveranstaltungen

ABGESAGT
Frag den Uhrmacher

Aktion

Wann?

Freitag, 10.04.2020, 13.00 – 17.00 Uhr

Wo?

Sonderausstellung

Preis?

im Eintrittspreis enthalten

Ein Uhrmacher der Firma Mühle-Glashütte gibt Einblick in seine Arbeit und steht für Fragen...

Mehr lesen >

ABGESAGT
Von Uhren und Spechten

Ferienführung

Wann?

Dienstag, 14.04.2020, 10.30 – 12.00 Uhr

Wo?

Sonderausstellung

Preis?

2,00 € + Eintritt Museum

Anmeldung erforderlich

Ferienführung Zeitreise ins Land der Uhren und zu Besuch bei der Familie Mühle In der Sonderausstellung "Mühle-Glashütte: Eine Familie der Uhrenindustrie" warten...

Mehr lesen >

ABGESAGT
Frag den Uhrmacher

Aktion

Wann?

Freitag, 17.04.2020, 13.00 – 17.00 Uhr

Wo?

Sonderausstellung

Preis?

im Eintrittspreis enthalten

Ein Uhrmacher der Firma Mühle-Glashütte gibt Einblick in seine Arbeit und steht für Fragen...

Mehr lesen >

7. Glashütter Antik-Uhrenbörse

Veranstaltungen

Wann?

Sonntag, 17.05.2020, 10.00 – 17.00 Uhr

Wo?

Museum und Arthur-Fiebig-Haus

Preis?

4,50 € (Uhrenbörse und Museum)

Veranstaltung Austragungsorte für die Glashütter Antik-Uhrenbörse sind in diesem Jahr die Veranstaltungsräume im Uhrenmuseum und im Arthur-Fiebig-Haus Händler aus...

Mehr lesen >

Ausstellungsarchiv

Menü

Aufgrund der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus (Covid-19)

bleibt das Deutsche Uhrenmuseum Glashütte bis auf weiteres geschlossen.

Unser Online-Shop hat weiterhin rund um die Uhr für Sie geöffnet.

Für Anfragen erreichen Sie uns von Montag bis Freitag, jeweils von 10:00 bis 17:00 Uhr per Telefon unter 035 053 46 12 102 oder per E-Mail info@uhrenmuseum-glashuette.com.