Das Museum ist von Montag bis Sonntag, auch an Feiertagen, 10 - 17 Uhr geöffnet.

Sonderausstellung geschlossen: 17.10.2019, 15 Uhr

Museum geschlossen: 03.11.2019 - 01.12.2019, 24.12.2019

Veränderte Öffnungszeiten: 31.12.2019, 10 - 14 Uhr

Besucheradresse

Schillerstraße 3a 01768 Glashütte/Sachsen

Glashütte liegt etwa 25 Kilometer südlich von Dresden. Mit Pkw, Bus und Bahn ist Glashütte bequem zu erreichen. Genauere Informationen zu Ihrer Anreise finden Sie hier.

Eintrittspreise

Erwachsene7 €
Ermäßigt 
(Schüler, Studenten, Senioren, Schwerbehinderte und Erwerbslose mit gültigem Ausweis)
4,50 €
Kinder bis 6 Jahrefrei
Familienkarte Maxi
(2 Erwachsene und Kinder bis 16 Jahre)
15 €
Familienkarte Mini
(1 Erwachsener und Kinder bis 16 Jahre)
12 €
Gruppen, Preis pro Person 
(ab 10 Personen)
4,50 €
Jahreskarte
(für zwei namentlich eingetragene Personen oder eine Ersatzperson, für alle Ausstellungen und hauseigenen Veranstaltungen, gültig nur mit Personalausweis)
25

Besucheradresse:

Deutsches Uhrenmuseum Glashütte
Schillerstraße 3a
01768 Glashütte/Sachsen

Postadresse:

Stiftung "Deutsches Uhrenmuseum Glashütte – Nicolas G. Hayek"
Postfach 1114
01766 Glashütte/Sachsen

Kontakt

computer

03.07.2019, Stellenausschreibungenzurück zur Übersicht01.06.2019, Familientag

21.06.2019, Neue Sonderausstellung "Mühle-Glashütte: Eine Familie der Uhrenindustrie"

 

Die 150-jährige Geschichte eines Glashütter Familienunternehmens und deren Liebe zum präzisen Messen können Besucher in dieser multimedialen Ausstellung nachvollziehen und selbst begreifen. Einzigartige Objekte und Dokumente aus Familienbesitz werden zum ersten Mal in dieser Vollständigkeit der Öffentlichkeit präsentiert. Messmittel, Tachometer, Schiffsuhren und aktuelle Armbanduhren werden in chronologischer Reihenfolge spannend inszeniert. Technische Entwicklungen, wie das hauseigene Manufakturuhrwerk oder die patentierte Spechthals-Regulierung werden anschaulich präsentiert. Auch der Blick in die heutige Produktion bleibt den Besuchern nicht verwehrt.

Die Ausstellung kann vom 21. Juni 2019 bis 5. Januar 2020 täglich von 10 bis 17 Uhr besichtigt werden. Begleitend veranstaltet das Museum ein abwechslungsreiches Programm mit Führungen, Aktionen und Vorträgen:

Mühle-Uhrmacher in der Ausstellung:
Jeden Freitag und jeden ersten Samstag im Monat ab 13.00 Uhr gibt ein Uhrmacher der Firma Mühle-Glashütte Einblick in seine Arbeit und steht für Fragen bereit.

22. & 23.06.2019, 11:00- 12:00 Uhr Öffentliche Führung:
Geführter Rundgang durch die Sonderausstellung. Kurzweiliger Einblick in die 150-jährige Geschichte der Glashütter Firma Mühle. Anmeldung erforderlich.

Sommer- und Herbstferienprogramm, jeweils dienstags 10.30 -12.00 Uhr:
Kleine Zeitentdecker erleben ein spannendes Programm in der Sonderausstellung: Warum werden bei Mühle-Glashütte Uhren hergestellt und kein Mehl gemahlen? Wieso wohnt ein Specht in den Uhren und was hat das alles mit dem sächsischen Kurfürsten zu tun? Anmeldung erforderlich.


19.09.2019, 19.00 Uhr Vortrag: „150 Jahre Mühle in Glashütte“
Seniorchef Hans-Jürgen Mühle spricht über die Geschichte seiner Familie und die Verbindungen zur Glashütter Uhrenindustrie


Anmeldung für Veranstaltungen bitte hier

Das Faltblatt zur Ausstellung finden Sie hier

Die Stiftung „Deutsches Uhrenmuseum Glashütte – Nicolas G. Hayek“ dankt der Firma „Mühle-Glashütte GmbH nautische Instrumente und Feinmechanik“ für die großzügige Unterstützung bei der Realisierung der Sonderausstellung.