Das Museum ist von Montag bis Sonntag, auch an Feiertagen, 10 - 17 Uhr geöffnet. 

Geänderte Öffnungszeiten: 25.06.2019, 10 - 13 Uhr

Besucheradresse

Schillerstraße 3a 01768 Glashütte/Sachsen

Glashütte liegt etwa 25 Kilometer südlich von Dresden. Mit Pkw, Bus und Bahn ist Glashütte bequem zu erreichen. Genauere Informationen zu Ihrer Anreise finden Sie hier.

Eintrittspreise

Erwachsene7 €
Ermäßigt 
(Schüler, Studenten, Senioren, Schwerbehinderte und Erwerbslose mit gültigem Ausweis)
4,50 €
Kinder bis 6 Jahrefrei
Familienkarte Maxi
(2 Erwachsene und Kinder bis 16 Jahre)
15 €
Familienkarte Mini
(1 Erwachsener und Kinder bis 16 Jahre)
12 €
Gruppen, Preis pro Person 
(ab 10 Personen)
4,50 €
Jahreskarte
(für zwei namentlich eingetragene Personen oder eine Ersatzperson, für alle Ausstellungen und hauseigenen Veranstaltungen, gültig nur mit Personalausweis)
25

Besucheradresse:

Deutsches Uhrenmuseum Glashütte
Schillerstraße 3a
01768 Glashütte/Sachsen

Postadresse:

Stiftung "Deutsches Uhrenmuseum Glashütte – Nicolas G. Hayek"
Postfach 1114
01766 Glashütte/Sachsen

Kontakt

computer

19.02.2019, Taschenlampen-Führungzurück zur Übersicht20.03.2019, WeinZeit

04.02.2019, Öffentliches Aufziehen der Goertz-Uhr

Sie ist wohl die bekannteste Uhr der Sammlung der Stiftung „Deutsches Uhrenmuseum Glashütte – Nicolas G. Hayek“. Jeden Gast zieht sie beim Betreten des Uhrenmuseums umgehend in ihren Bann –
die Astronomische Kunstuhr.

1925 wird die Großuhr durch den Uhrmachermeister Hermann Goertz nach über 30-jähriger Bauzeit in den Räumen der Deutschen Uhrmacherschule Glashütte fertiggestellt und bereichert seither das Foyer des Hauses.
Im dekorativen Mahagonigehäuse treibt ein Uhrwerk mit 1.756 Einzelteilen die 17 Zeiger auf dem kunstvoll gestalteten Zifferblatt an. Neben der Uhrzeit kann der Betrachter eine Vielzahl von Komplikationen ablesen, unter anderem den ewigen Kalender, die entsprechende Mondphase oder die Äquation.


Ab Februar 2019 können Besucher an jedem 1. Montag des Monats das Aufziehen der Kunstuhr live verfolgen und einen seltenen Blick in den Uhrenkasten werfen.
Der Uhrmachermeister spricht zur wechselvollen Geschichte der Uhr und erklärt die technischen Besonderheiten dieser einmaligen Sehenswürdigkeit.

Termine: jeden 1. Montag im Monat
Uhrzeit: 12:00 Uhr
Preis: kostenfrei