Das Museum ist von Montag bis Sonntag, auch an Feiertagen, von 10 - 17 Uhr geöffnet.  

Besucheradresse

Schillerstraße 3a 01768 Glashütte/Sachsen

Glashütte liegt etwa 25 Kilometer südlich von Dresden. Mit Pkw, Bus und Bahn ist Glashütte bequem zu erreichen. Genauere Informationen zu Ihrer Anreise finden Sie hier.

Eintrittspreise

Erwachsene7 €
Ermäßigt 
(Schüler, Studenten, Senioren, Schwerbehinderte und Erwerbslose mit gültigem Ausweis)
4,50 €
Kinder bis 6 Jahrefrei
Familienkarte Maxi
(2 Erwachsene und Kinder bis 16 Jahre)
15 €
Familienkarte Mini
(1 Erwachsener und Kinder bis 16 Jahre)
12 €
Gruppen, Preis pro Person 
(ab 10 Personen)
4,50 €
Jahreskarte
(für alle Sonderausstellungen und Veranstaltungen, gültig nur mit Personalausweis, nicht übertragbar)
25

Besucheradresse:

Deutsches Uhrenmuseum Glashütte
Schillerstraße 3a
01768 Glashütte/Sachsen

Postadresse:

Stiftung "Deutsches Uhrenmuseum Glashütte – Nicolas G. Hayek"
Postfach 1114
01766 Glashütte/Sachsen

Kontakt

computer

News

zurück zur Übersicht

22.05.2013, Das Uhrenmuseum feiert seinen 5. Geburtstag!

sprudelnde Sektflasche und Sektgläser

Seit seiner feierlichen Eröffnung im Mai 2008 inszeniert das Museum nicht nur die lange Tradition des Uhrenbaus in Glashütte, sondern verschafft auch einen emotionalen Zugang zum Phänomen Zeit. Am 22. Mai 2013 begeht das Deutsche Uhrenmuseum Glashütte sein 5-jähriges Jubiläum mit einem Festakt, zu dem Vertreter der beiden Stifter, Mitglieder des Deutschen Bundestages, Geschäftsführer von Glashütter Uhrenherstellern, Leiter befreundeter Museen und Verbände, Vertreter von Auktionshäusern sowie Leihgeber geladen sind. 

In den vergangenen 5 Jahren konnte die Dauerausstellung mehr als 185.000 Besucher aus dem In- und Ausland begeistern, darunter auch prominente Besucher aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport. Sonderausstellungen, die verschiedene Aspekte der Zeitmessung, der Zeitgeschichte, berühmte Glashütter Persönlichkeiten und technologische Entwicklungen präsentierten sowie Kooperationen mit anderen  Museen und renommierten Ausbildungsinstituten haben dazu beigetragen, dass sich das Deutsche Uhrenmuseum Glashütte als faszinierende Zeitwelt und Ort des Lernens etabliert hat.