Das Museum ist von Montag bis Sonntag, auch an Feiertagen, von 10 - 17 Uhr geöffnet.  

Besucheradresse

Schillerstraße 3a 01768 Glashütte/Sachsen

Glashütte liegt etwa 25 Kilometer südlich von Dresden. Mit Pkw, Bus und Bahn ist Glashütte bequem zu erreichen. Genauere Informationen zu Ihrer Anreise finden Sie hier.

Eintrittspreise

Erwachsene7 €
Ermäßigt 
(Schüler, Studenten, Senioren, Schwerbehinderte und Erwerbslose mit gültigem Ausweis)
4,50 €
Kinder bis 6 Jahrefrei
Familienkarte Maxi
(2 Erwachsene und Kinder bis 16 Jahre)
15 €
Familienkarte Mini
(1 Erwachsener und Kinder bis 16 Jahre)
12 €
Gruppen, Preis pro Person 
(ab 10 Personen)
4,50 €
Jahreskarte
(für alle Sonderausstellungen und Veranstaltungen, gültig nur mit Personalausweis, nicht übertragbar)
25

Besucheradresse:

Deutsches Uhrenmuseum Glashütte
Schillerstraße 3a
01768 Glashütte/Sachsen

Postadresse:

Stiftung "Deutsches Uhrenmuseum Glashütte – Nicolas G. Hayek"
Postfach 1114
01766 Glashütte/Sachsen

Kontakt

computer

09.06.2017, Vorträge zu Sonderausstellungzurück zur Übersicht01.05.2017, Internationaler Museumstag 2017

07.06.2017, Veranstaltungen im Sommer

 

Sommerferien-Programm
In den sächsischen Sommerferien  lädt das Deutsche Uhrenmuseum Glashütte Kinder zwischen 6 und 12 Jahren zum Erkunden und Ausprobieren rund um die Geschichte des feinmechanischen Handwerks ein.

Führung „Der Kuckuck ruft in Glashütte“

Den jungen Zeitentdeckern begegnen neben Kuckucksuhren auch andere Zeitmesser aus dem Schwarzwald, die derzeit zu Gast in Glashütte sind. Die Geschichte der Glashütter und Schwarzwälder Uhrmacherkunst wird erforscht und anschließend eine eigene funktionierende Uhr zusammengebaut und gestaltet.

Termine: Dienstags 4.7./11.7./18.7./25.7./1.8.2017
Zeit: 10:30 - 12:00 Uhr
Preis: Eintritt + 7 € Führungsgebühr inkl. Materialkosten pro Person

Führung „Das mechanische 1 x 1“
Der Großvater heutiger Taschenrechner war ein wichtiges Rechenhilfsmittel und arbeitet ohne Elektronik - mit Kurbel, Schalter, Staffelwalze und Rädern. Im Land der Zahlen tauchen die Kinder in die Geschichte der Glashütter Rechenmaschinen, die in der Sonderausstellung "Ausgerechnet!" gemeinsam mit dem Kooperationspartner Arithmeum der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn gezeigt wird, ein und lernen die mechanischen Bestandteile kennen. Nach dem spielerischen Aufwärmen mit Rechenübungen können sich die jungen Rechenkünstler selbst an einer Rechenmaschine ausprobieren und das richtige Ergebnis berechnen.  

Termine: Donnerstags 6.7./13.7./20.7./27.7./3.8.2017
Zeit: 10:30 - 11:30 Uhr
Preis: Eintritt + 1 € Führungsgebühr inkl. Materialkosten pro Person
 

Die Teilnehmerzahl für alle Veranstaltungen ist begrenzt! Bitte melden Sie sich per Telefon unter  035053-46 12 102 oder per Email unter info@uhrenmuseum-glashuette.com an.